Aktuelles bei
PAUL Tech

PAUL Tech schreibt Geschichte

Status der Wärmewende: PAUL im forum Nachhaltig Wirtschaften

In dem Entscheider-Magazin forum Nachhaltig Wirtschaften (03/2024) erschien unter dem Titel „Die Wende in der Energiewende“ ein Artikel unseres PAUL Tech CEOs Sascha Müller

Er erläutert darin die innovative Komplettlösung von PAUL Tech, die darauf abzielt, Energiekosten in Bestandsimmobilien zu reduzieren – schnell, unkompliziert und ohne Investitionskosten. Danach gefragt, warum die Wärmewende nur schleppend anläuft, lautet seine Antwort: 

„Die Wärmewende in Deutschland vollzieht sich zu langsam, und es besteht die reale Gefahr, dass sie ohne disruptive Maßnahmen nicht erreicht wird. Im Gebäudebestand liegt ein enormes Potenzial zur CO₂-Einsparung brach. PAUL Tech bietet eine sofort umsetzbare Lösung für dieses Problem. Trotz des großen Marktes gibt es viele Anbieter, die keine umfassende Komplettlösung bieten. Dadurch lassen sie ihre Kunden allein und tragen nicht effektiv und schnell zur dringend benötigten Wärmewende bei.“

Sascha Müller, CEO PAUL Tech

Herausforderung digitale Transformation

Im Zeitalter der digitalen Transformation stehen Organisationen vor der Herausforderung, ihre Gebäude effizienter zu verwalten und zu optimieren. Die Implementierung von IoT-Technologien zur Überwachung und Analyse von Energieverbrauchsdaten in Echtzeit ist entscheidend. PAUL Tech geht hier einen Schritt weiter: Die eigene Hardware analysiert nicht nur die Energiedaten, sondern steuert aktiv die Heiz- und Wassersysteme für energieeffizienteres Heizen. Dies spart Zeit, reduziert Kosten und erhöht die Effizienz erheblich. Und das alles mithilfe eigener KI. 

Ein Blick in die Zukunft 

PAUL Tech bietet Immobilienbesitzern ein ganzheitliches End-to-End-Paket, das den Energieverbrauch optimiert und Kosten senkt, ohne dass zusätzliche externe Dienstleister notwendig sind. In einer Zeit, in der Effizienz und Nachhaltigkeit aber auch Wirtschaftlichkeit immer wichtiger werden, stellt PAUL Tech sicher, dass Unternehmen die volle Kontrolle über ihre Gebäudeinfrastrukturen haben. 

Jetzt gesamten Artikel lesen:

Weitere Beiträge

Lassen Sie uns sprechen

Kristina Klehr