Aktuelles bei
PAUL Tech

PAUL Tech schreibt Geschichte

PAUL Tech in der FAZ: Revolutionäre Heizkostenoptimierung durch KI

In einem ausführlichen Beitrag berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z, 03.07.2024) über PAUL Techs disruptive Pläne, die Heizkosten von Bestandsimmobilien durch Künstliche Intelligenz (KI) zu senken. 

CEO Sascha Müller erklärt, wie das Unternehmen nicht nur Heizsysteme optimiert, sondern auch zu einem umfassenden Infrastrukturanbieter der Gebäudewirtschaft werden möchte. Das langfristige Ziel ist es, Wärme direkt zu verkaufen. Artikel direkt lesen:

Revolutionäre Energieoptimierung durch Künstliche Intelligenz

PAUL Tech bietet eine Lösung zur Optimierung des Heizkreislaufs bestehender Gebäude durch KI. Diese Methode ermöglicht es, die Heizkosten um 20 bis 40 Prozent zu senken, ohne neue Heizanlagen zu installieren. Besonders geeignet ist das System für Bestandsimmobilien mit mindestens sechs Wohneinheiten. Das Produkt „PAUL“ nutzt Sensoren, Ventile und eigene Software, um eine optimal gesteuerte Wärmeverteilung in Gebäuden zu gewährleisten. Die Technik wird unkompliziert im Heizkeller installiert und passt sich KI-gesteuert an verschiedene Faktoren wie Außentemperatur und saisonale Besonderheiten an.

Von der Heizungsoptimierung zur umfassenden Energieversorgung

Seit seiner Gründung im Jahr 2017 verzeichnet PAUL Tech ein rasantes Wachstum. Mit einem Umsatz von 80 bis 100 Millionen Euro in diesem Jahr und einer Verdopplung im nächsten Jahr strebt Sascha Müller an, das Unternehmen weiter zu expandieren. Die Vision ist, zum führenden Infrastrukturanbieter der Gebäudewirtschaft zu werden und Wärme zu verkaufen. Neben dem Markt in Deutschland, sieht Sascha Müller großes Potenzial in den USA. Hier plant er, die Präsenz zu verstärken und einen Börsengang an der Nasdaq anzustreben, um langfristig hohe Umsätze zu erzielen.

Weitere Beiträge

Lassen Sie uns sprechen

Kristina Klehr